Konzerte - Musik - Musical  u.a.

 

 

Liebe Musikfreunde, liebe Freunde der Vespern in Moritzburg!

Seit 30 Jahren bildet die frühbarocke, von Wolf Caspar Klengel erbaute Kapelle des Moritzburger Schlosses den Rahmen für musikalische Vespern. Ihnen allen, die diese Reihe mit Neugierde, Zuhören, Resonanz, Spenden und Weitersagen unterstützt haben, danke ich herzlich. Die Reihe ist auch durch Sie zum Geheimtipp geworden.

1989 wurde die in fünfjähriger Bauzeit restaurierte Schlosskapelle in einem feierlichen Gottesdienst wiedereröffnet. Damals wurde die Idee geboren, die Kapelle mit ihrer besonderen Ausstrahlung auch durch Musik zu beleben. In Pfarrer Alexander Ziegert fand sie einen aufgeschlossenen Befürworter. Sein Anliegen hieß: Vesper statt Konzert, Kollekte statt Eintrittskarte, dem sakralen Raum gemäß und offen für alle. Er wurde vor wenigen Monaten im Alter von 83 Jahren in die Ewigkeit gerufen. Dem Andenken an ihn möchte ich diesen Jubiläumsjahrgang insbesondere widmen.

Alte Musik auf historischen Instrumenten in ihrer Vielfalt erklingen zu lassen, ausgeführt durch hochqualifizierte Kammerensembles, ist mein Anliegen als Organisatorin. Im Hinblick auf den Charakter der Vesper, des Abendgebetes der Kirche, wird die Musik durch ein geistliches Wort ergänzt. Die Bischöfe unseres Bistums haben diese Ausrichtung von Anfang an durch ihre Förderung mitgetragen, auch dafür danke ich. Bischof Heinrich Timmerevers wird die diesjährige Reihe mit einem geistlichen Wort eröffnen.

Auch in diesem Jahr konnte ich Musiker und Musikerinnen gewinnen, die weltweit konzertieren und gern zu Gast in der Moritzburger Schlosskapelle sind. Ich lade Sie herzlich ein zu fünf abwechslungsreichen Programmen und bin mir sicher, dass jede Vesper für Sie zu einem Erlebnis wird.

Ihre Ulrike Titze

  

Liebe Musikfreunde,

ich darf Sie/Euch am Sonntag, 11. August 2019, 17 Uhr wieder herzlich in die Schloßkapelle Moritzburg einladen.

Unter dem Titel Der Übersetzer der Sehnsüchte erklingen jüdische Musik aus Spanien und christlich-mystische Gesänge. Ziwschendurch wird Lyrik eines muslimischen Dichters gelesen.

Das geistliche Wort spricht Pfarrer Christof Heinze von der Lutherkirche Radebeul.

Unten finden Sie Gedanken und Informationen der Musikerinnen zu diesem Programm.

 

Ich freue mich auf ein Wiedersehen und wünsche eine schöne erholsame sommerliche Zeit.

Herzlichst

Ulrike Titze


Ensemble SospirAtem
Clarissa Thiem, Gesang
Friederike Markel und Dóra Haraszti, Blockflöte
Babett Nicklas, Harfe

Im Programm "Der Übersetzer der Sehnsüchte" werden Schöpfungen der drei großen Weltreligionen zu Gehör gebracht: jüdische Musik aus Spanien - die das Publikum und uns Musiker sofort mit ihrer Lebensfreude und Melancholie in ihren Bann zieht - christlich-mystische Gesänge und eine katholische Messvertonung - die kontemplativ in eine andere Welt entführen - sowie Gedichte eines muslimischen Dichters - die mit ihrer Sprache lebhafte Bilder entstehen lassen. Und all das stammt aus einer Zeit, in der die drei Religionen viel selbstverständlicher zusammen auf dem europäischen Kontinent lebten, als es heute den Anschein hat. Mit der Besetzung von Gesang, zwei Blockflöten, Harfe und bisweilen Percussion bringen wir auch in dieser Hinsicht Dinge zum Klingen, die im normalen Konzertbetrieb nicht oft zu finden sind.

Wir als Ensemble SospirAtem haben uns das erste Mal vor fünf Jahren an der Musikhochschule Leipzig für ein Projektkonzert zusammengefunden. Aus diesem Projekt ist eine gemeinsame Leidenschaft für "ganz alte Musik" entstanden. Seither konzertieren wir mehrfach im Jahr und erarbeiten immer wieder neue Programme. Unsere Konzertreisen führten uns dabei bisher u.a. nach Erfurt, Hof, Stuttgart, in die Eifel oder in den Dom von St. Blasien im Schwarzwald. Unsere Prämisse ist es, in Kirchen oder Museen zu spielen, die zu unserer Musik passen und mit ihrer Akustik und Architektur eine Bereicherung sind. Um im Repertoire und in der Klangsprache flexibler zu sein, laden wir uns bisweilen Gäste ein. Diese Funktion übernimmt für dieses Konzert Babett Niclas. Von Anfang an war die Besonderheit unserer Konzerte, dass hinter den Musikstücken eine Dramaturgie steht und Texte die Musikstücke verbinden.

 

Herzliche Einladung

zu den

Konzert - Musikangeboten

der Neuen Kantorei

St. Afra Meißen

     2019

 

Programm - siehe folgende Bildtafeln - vergrößern sich beim antippen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St.Benno Kirche Meißen